+++ Tipps und Verhaltensregeln für eine sichere Silvesternacht +++

Da nun Weihnachten vorbei ist, steht die Silvesternacht in naher Zukunft vor der Tür. Hier finden Sie ein paar Tipps und Verhaltensregeln der Berufsfeuerwehr Nürnberg zu einer sicheren Silvesternacht, damit Ihr gesund im neuen Jahr ankommt.

!!!Dieser Artikel darf und soll geteilt werden!!!

 

Alle Jahre wieder kann man in der Silvesternacht von Unfällen oder Bränden lesen, die regelmäßig auf leichtsinnigen Gebrauch von Feuerwerkskörpern, Verhaltensfehler, Zweckentfremdung, sowie „Basteleien“ zurückzuführen sind.

Daher sollten Sie beim Kauf von Feuerwerkskörpern auf das „BAM-Prüfzeichen“ achten. Hintergrund ist, dass diese von der Bundesanstalt für Materialforschung geprüft sind und daher einen verlässlichen Sicherheitsstandard aufweisen.

„Basteleien“ sind zu unterlassen und die Gebrauchsanweisung zu beachten.

Jugendliche müssen die Altersangabe beachten und Kinder unter 12 Jahren müssen auch beim Abbrennen jugendfreier Kleinfeuerwerksartikel beaufsichtigt werden (Klasse 1-Artikel wie Wunderkerzen).

Bitte lassen Sie beim Zünden von Feuerwerkskörpern Vorsicht walten! Achten Sie darauf, dass keine leicht brennbaren Gegenstände in der Nähe sind!

Behalten Sie die angezündeten Feuerwerksartikel nicht in der Hand! Nach dem Anzünden mit ausgestreckter Hand bitte sofort einen ausreichenden Sicherheitsabstand einnehmen!

Ebenso sollten Sie darauf achten, keine Kleidungsstücke aus Kunststoff (oder hohem Kunststoffanteil) zu tragen, da diese leicht Feuer fangen.

Feuerwerkskörper dürfen niemals ein zweites mal gezündet werden!

Auch wenn das Feuerspektakel vorüber ist, glimmen die „Verpackungen“ häufig noch nach, daher bitte aufpassen, da von diesen immer noch eine starke Brandgefahr ausgeht (dies gilt insbesondere auch für harmlos gehaltene Klasse 1- Artikel wie Wunderkerzen!!!)!

Bitte zünden Sie Feuerwerkskörper erst an, wenn Sie sich sicher sind, dass in der Flugbahn (von bspw. Feuerwerksraketen) oder im Abwurfbereich keine Personen, Tiere oder Gebäude getroffen werden können. Dieser Punkt ist bitte besondere Beachtung zu schenken, da auf Balkonen oder Dachvorsprüngen, sowie durch Dachluken, Fenster oder Tore (bspw. Garagentore) eingedrungene Feuerwerkskörper die Ursache für verheerende Brände sind!!!

Aus diesem Grund bitte Dachluken, Fenster, Türen und Tore in der Silvesternacht geschlossen halten, brennbare Gegenstände von Balkonen entfernen!!

Bei starken Wind bitte auf das Zünden von in die Luft steigenden Feuerwerkskörpern verzichten, da die Flugbahnen unvorhersehbar sind.

Auch sollte bei übermäßigen Alkoholkonsum bitte auf das Zünden von Feuerwerkskörpern verzichtet werden!

 

Bitte Beachten!!!!!!

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Brand entstehen, muss sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert werden.

Um schnellstmöglich helfen zu können, möchten wir unsere Bürgerinnen und Bürger darum bitten, keine Feuerwehrzufahrten zu versperren und darauf zu achten, nicht auf sog. „Unterflurhydranten“ zu parken. Diese sind an Ihrer Ovalen Form auf der Straße zu erkennen und unweit von Ihnen befindet sich ein weißes Schild mit rotem Rand und einem „H“ abgedruckt (Ein Beispielbild finden Sie im Folgenden).

 

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und wir wünschen Ihnen einen guten und unfallfreien Rutsch ins neue Jahr!

 

Quelle: Pressestelle BF – Nürnberg, http://deacademic.com, https://www.feuerwehr-weinheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*